Leopoldshöhe

LKW durchbricht Leitplanke

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Leopoldshöhe. Am Samstagmittag gegen 09.35 Uhr befuhr ein 57-jähriger mit einem 40-Tonnen Sattelzug die Tunnelstraße von Oerlinghausen aus kommend in Fahrtrichtung Leopoldshöhe – Asemissen. Ca. 300 Meter vor der Kreuzung „Scherenkrug“ (B 66) kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Der Fahrer verlor daraufhin vollends die Kontrolle über den mit Papier voll beladenen Sattelzug, so dass das Fahrzeug die Leitplanke durchbrach und nach rechts einen kleinen Abhang hinunterkippte. Auf der Beifahrerseite blieb das Fahrzeug auf dem neben der Straße verlaufenden Geh-/ Radweg liegen. Der Fahrzeugführer konnte das Führerhaus des Lkw unverletzt verlassen. Am Fahrzeug selbst entstand hoher Sachschaden, dazu kommen noch erhebliche Beschädigungen an der Leitplanke sowie an der Bepflanzung. Zur Bergung wurden zwei Spezialkräne angefordert, die mehrere Stunden benötigten, den Sattelzug wieder aufzurichten und vom Geh-/Radweg zu entfernen. Die Tunnelstraße wurde dazu zwischen der Rathausstraße und der B 66 im Zeitraum zwischen 12.30 und 18.15 Uhr komplett gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet.

Weitere Artikel aus
Leopoldshöhe



Gegen Straßenlaterne geprallt

16. Oktober, 2017

Vandalen im Garten

02. Oktober, 2017

Feuer in der Gesamtschule

07. September, 2017