Kulturverein servierte Zwetschgen- und Apfelkuchen

imgp1300

Kalldorfer Backhaus: Der Schornstein dampfte wieder.

Kalldorf: Kulturvereinsvorsitzender Udo Lätzsch und sein Stellvertreter Uwe Görtler hatten die Kalldorfer am Wochenende wieder einmal zu einem Backtag eingeladen und die „Heizer“ Kalle, „Brotbäcker“ Jörg hatten schon frühzeitig den Ofen im alten Backhaus auf Temperatur gebracht. Wegen des unsicheren Wetters hatte der Kulturverein die Tische und Bänke überdacht und so konnten die Gäste im Trockenen bedient werden.

Auf dem Buffettisch präsentierten die Akteure neben frischem Brot auch Zwetschgen-, Apfel- und Streuselkuchen, der soeben den Ofen verlassen hatte. Die letzten Zwetschgen des Jahres hatte Karl Ottenhausen in den Tagen davor von den Bäumen an den Wegrändern eingesammelt. Die Platenkuchen hatten Sandra Popowski und Rita Tesching vorbereitet.

Zusammen mit heißem Kaffee probierten die Kalldorfer das große Angebot durch und waren angetan von dem Angebot und der Atmosphäre unter den Bäumen am Backhaus. So zogen sich die Veranstaltung und die lockeren Gespräche hin, bis es dunkel wurde.

Es ist schon erstaunlich, dass die Kalldorfer „Ehrenamtlichen“ immer wieder Anlässe finden, die Bürger gemeinsam an die Tische zu bringen und so den Zusammenhalt des Dorfes stärken.

Bild- und Textquelle: Kultur- und Heimatverein Kalldorf 

Weitere Artikel aus
Kalletal

Kalldorf steht auf Farbe

22. September, 2018


Brand in einer Werkstatt

16. September, 2018

Neue Schwarzgurte im BUDO SV

15. September, 2018