Stadt und Stadtsportverband zeichnen sportliche Aushängeschilder aus Lemgo aus

Sportlerinnen und Sportler präsentieren ihre Urkunden und Medaillen. Hinten rechts im Bild Uwe Schnittger und Manfred Krumsiek, die für besondere Verdienste ausgezeichnet wurden.

Über 120 Ehrungen und ein buntes Rahmenprogramm bei der Sportlerehrung im Engelbert-Kaempfer-Gymnasium

Wieder einmal hatten Bürgermeister Dr. Reiner Austermann und Stadtsportverbandsvorsitzender Hans Pawlowski im Rahmen der Lemgoer Sportlerehrung viel zu tun. Über 120 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen und Sportarten wurden für herausragende Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Bevor Medaillen und Urkunden überreicht wurden, betonte der Bürgermeister in seinem Grußwort die gesellschaftliche Bedeutung des Sports und machte deutlich, dass es eine kommunale Aufgabe sei die bedarfsgerechten Sportstätten zur Verfügung zu stellen. Diese Gedanken griff Hans Pawlowski aus Sicht des Stadtsportverbandes auf. Er betonte in seiner Rede zudem, dass es nicht nur die Sportler selbst, sondern auch die vielen ehrenamtlichen Trainer, Betreuer und Funktionäre sind, die Lemgo zu einer Stadt des Sports machten.


Zwei Ehrenamtler, die sich bereits besonders lange und intensiv engagieren, sind Uwe Schnittger (TuS Vossheide) und Manfred Krumsiek (DLRG Ortsgruppe Lemgo). Beide wurden für ihre besonderen Verdienste um den Sport in Lemgo ausgezeichnet. In den sportlichen Wettkämpfen auf überregionaler Ebene waren einmal mehr Vereine wie der Liemer RC, TV Lemgo, Dojo Lemgo-Lippe oder BSV Leese mit zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern erfolgreich. Auch die Sportschützen aus Brake und von dem Verein Freischütz Lemgo brachten im vergangenen Jahr Titel mit in die Alte Hansestadt. Im Fußball (Damenmannschaft FC Donop-Vossheide) und Tennis (TC Blau-Weiß Lemgo) konnten 2016 ebenfalls bedeutende Erfolge bejubelt werden. Darüber hinaus wurden auch einzelne Sportler aus Lemgo geehrt, wie zum Beispiel Leonie Hoppe (Tennis), Lorien Göner (Wushu) oder Tristan Niermann (Schach). Besonders freuen durften sich auch Siegmund Gedeon und Dieter Oertel, die zum 30. bzw. 25. Mal ihr Sportabzeichen wiederholt hatten.


Zwischen den Ehrungen sorgte das Blechensemble aus Vossheide für die musikalische Begleitung. Die Hip-Hop-Girls aus Vossheide und Jongleur Jens vom TV Lemgo zeigten darüber hinaus sportliche Vorführungen.

Bild- und Textquelle: Alte Hansestadt Lemgo