Bequem und umweltfreundlich – Mit dem Bürgerbus oder dem Rad zum Lügder Zickenmarkt

„Nehmen wir das Auto oder den Bus? Oder fahren wir mit dem Rad?“ – Die guten Vorsätze sind oft da, aber oft siegt dann doch die Bequemlichkeit und das Auto wird aus der Garage geholt. Am 13. und 14. Mai, anlässlich des Lügder Zickenmarktes, gibt es gleich mehrere Gründe das Auto stehen zu lassen.

Der Lügder Bürgerbusverein, der ehrenamtlich den Bürgerbus in der Kernstadt betreibt, bietet für das Zickenmarkt-Wochenende einen Sonderfahrplan an. Am Samstag fährt der Bus von 14:00 bis 18:30 die Haltestellen in der Kernstadt an. Am Sonntag besteht bereits ab 9:00 Uhr mit dem Bürgerbus die Möglichkeit zum Zickenmarkt (Haltestelle, Markt) zu fahren und gegen Abend auch wieder nach Hause zu kommen.

Diejenigen, die sich gleichzeitig auch ein bisschen sportlich betätigen möchten, sollten mit dem Rad zum Lügder Zickenmarkt kommen. In der Seilerstraße wird extra ein zusätzlicher Fahrradparkplatz eingerichtet. Hier erwartet die ersten 50 Radfahrer, die am Samstag mit dem Rad kommen, eine ganz besondere Überraschung. Und vielleicht nutzt der ein oder andere Radfahrer auch gleich die Gelegenheit und meldet sich für das STADTRADELN an, das am 21. Mai startet. Infos zum Projekt STADTRADELN gibt es unter: www.luegde.de und unter www.stadtradeln.de/luegde.

Bild- und Textquelle: Lügde Marketing e. V.

Weitere Artikel aus
Lügde


Abheben auf der Emmer-Messe

07. April, 2018

28. März, 2018