Europa-Projekttag am Stadtgymnasium

Auf den Fotos sehen Sie von links: Jörg Düning-Gast vom Kreis Lippe, Hanno Baumann (Firma Plantag Coatings), Bürgermeister Rainer Heller sowie Andreas Henkel (IHK Detmold)

Debatte um europäische Werte

Detmold. Europa als Projekt der Zukunft – das geht besonders Jugendliche an. Zum bundesweiten EU-Projekttag an Schulen lud daher das Stadtgymnasium Detmold am vergangenen Dienstag zu einer Podiumsdiskussion ein, um den sozialwissenschaftlichen Kursen politische und ökonomische Perspektiven auf die Europäische Union näher zu bringen. Detmolds Bürgermeister Rainer Heller diskutierte gemeinsam mit Jörg Düning-Gast vom Kreis Lippe, Hanno Baumann (Firma Plantag Coatings) sowie Andreas Henkel (IHK Detmold) über europäische Werte und Wirtschaft, und was die Zugehörigkeit zur EU für Detmold und Lippe bedeutet.

In ihren Fragen an die Gäste griffen die Schülerinnen und Schüler hochaktuelle Themen auf, etwa die Debatte um europäische Werte. „Für mich bedeutet europäische Identität, dass wir das diskutieren und nicht vorgeben“, erklärte Bürgermeister Heller und betonte die Wichtigkeit des Dialogs mit Neuankömmlingen in Europa. Frieden, Reisefreiheit und das Hochhalten der Menschenrechte seien wichtige Errungenschaften der europäischen Einigung, darüber herrschte Einigkeit auf dem Podium. Dennoch dürfe man dabei nicht stehenbleiben. Der gegenwärtige eurokritische Rechtspopulismus sei auch Reaktion auf ein Vermittlungsproblem. Es brauche nun neue politische Ziele in Europa, etwa eine Sozialcharta.

Gerade die Frage, was die Schülerinnen und Schüler selbst zur europäischen Einigung beitragen könnten, traf bei den Gästen auf großen Anklang. „Treffen Sie junge Leute aus Europa!“, riet Jörg Düning-Gast. Europa zu leben bedeutet, Kontakte zu knüpfen, sich einzumischen und anderen von diesen Begegnungen zu berichten. Die Vorzüge Europas müssen besser vermittelt werden, betonten die Teilnehmer. „Es hat noch nie Generationen wie meine und eure gegeben, denen es so gut geht“, fasste Rainer Heller zusammen. Organisator Siegfried Jahnke bedankte sich für die lebendige Diskussion: Die Erfahrungen aus Politik und Wirtschaft seien eine wertvolle Ergänzung zum Unterricht. Seit 2016 ist das Stadtgymnasium Detmold als Europaschule NRW zertifiziert und beschäftigt sich daher besonders intensiv mit Fragen der europäischen Einigung.

Bild- und Textquelle: Stadt Detmold

Weitere Artikel aus
Detmold

Wessen Gebiet, dessen Religion!

26. September, 2017

Stein gegen PKW geworfen

24. September, 2017

Qualifizierung für das Ehrenamt

23. September, 2017



Einbruch in Reihenhaus

22. September, 2017