Dampflok LIPPERLAND – Berliner Spezialisten sanieren 90-Jahre alten Kessel in der VBE-Werkstatt

Schweißnahtvorbereitung am Langkessel durch Mitarbeiter der Fa. Schneider-Kessel aus Berlin

Wiederinbetriebnahme ist für 2019 anvisiert

Extertal-Bösingfeld. Die Dampflok LIPPERLAND – Baureihenbezeichnung 93.1410 – steht aktuell weiterhin zur Restaurierung in der Werkstatt der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) in Bösingfeld. Die Landeseisenbahn Lippe organisiert die Sanierungsarbeiten des 90-jährigen Oldtimers und freut sich über die aktuellen Fortschritte. Wesentlich gefördert wird das Projekt durch Mittel aus dem Bundesdenkmalschutzsonderprogramm und der NRW-Stiftung.

 

Die Firma Metalltechnik Kemper aus Steinheim hat bereits umfangreiche Sanierungsarbeiten des stark korrodierten Führerhauses und Kohletenders durchgeführt. „Außerdem mussten einige schadhafte Teile der hinteren Pufferbohle ersetzt werden“, weiß Matthias Sievers, Projektverantwortlicher der nordlippischen Eisenbahnfreunde zu berichten. „Da uns die VBE das Werkstattgleis zur Verfügung stellt, können wir glücklicherweise die meisten Arbeiten in Bösingfeld realisieren“, ergänzt Sievers. Lediglich für die Restaurierung des Fahrwerks wird die Lok über die Schiene nach Krefeld zu den Eisenbahnwerkstätten überführt. Das ist für das kommende Jahr geplant.

 

Aktuell sind Spezialisten der Firma Schneider-Kessel aus Berlin mit der Reparatur des Langkessels beschäftigt. Dabei wird in enger Abstimmung mit dem TÜV-Nord beispielsweise ein neues Bodenblech im unteren Kesselbereich eingeschweißt. Zudem entgraten die Metallbauer die Rohrwandlöcher, zur Vorbereitung auf das spätere Einwalzen der Rauch- und Siederohre. VBE-Werkstattleiter Michael Ortenstein freut sich über die interessante Abwechslung an seinem Arbeitsplatz: „Wo wir sonst vorwiegend unsere Busse und LKW instanthalten, wird jetzt erstmals unser Dampflokkessel repariert.“ Einige vorbereitende Arbeiten wurden bereits durch sechs nordlippische Schüler im Rahmen der MINT-Werkstatt der Entdeckungen erledigt, die Ortenstein angeleitet hat. „Bis die LIPPERLAND wieder auf Strecke gehen wird, müssen wir noch einige Arbeiten erledigen“, erläutert Matthias Sievers abschließend und gibt für „die Wiederinbetriebnahme das Jahr 2019“ aus.

 

Informationen unter www.lok-lipperland.de

Bild- und Textquelle: Landeseisenbahn Lippe e.V.

Weitere Artikel aus
Extertal

Allianz für den Sport

19. Januar, 2018




Laternenfest in Laßbruch

28. November, 2017