Kradfahrer stürzte Böschung hinab – Rettungshubschrauber angefordert

Bad Salzuflen. Am frühen Mittwochabend hat ein 54-jähriger Motorradfahrer auf der Gustav-Schalk-Straße in Wüsten die Kontrolle über seine Harley-Davidson verloren und ist eine drei Meter tief Böschung hinunter gestürzt. Der Biker befuhr die kurvenreiche Strecke gegen 18.30 Uhr aus Richtung „Pehlen“, als eigenen Angaben zufolge ein Tier über die Straße lief. Dadurch habe er in einer Rechtskurve die Kontrolle über die Maschine verloren und kam nach links von der Straße ab. Ein Autofahrer, sich etwa einhundert Meter hinter dem Biker befand, bekam nur den Sturz mit und hielt sofort an, um entsprechend zu helfen. Die verständigten Rettungskräfte übernahmen die weitere Versorgung des schwer verletzten Motorradfahrers und forderten zudem den Rettungshubschrauber an. Mit ihm wurde der 54-Jährige in eine Bielefelder Klinik geflogen. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme Alkoholgenuss bei dem Verunfallten festgestellt hat, ist eine entsprechende Blutprobenentnahme angeordnet worden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

Textquelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3722915

Weitere Artikel aus
Bad Salzuflen

Tag der Chöre in Bad Salzuflen

21. September, 2018

Weltkindertag auf dem Salzhof

20. September, 2018

Einbruch in der Roonstraße

19. September, 2018