Leopoldshöhe

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Leopoldshöhe. In der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr Leopoldshöhe gegen 00:11 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Detmolder Straße (Asemissen) gerufen. Es sind zwei PKW frontal kollidiert, woraufhin die Fahrerin des einen PKW in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Zusammen mit dem Rettungsdienst erkundeten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle. Insgesamt wurden vier Personen verletzt, wovon eine Person in ihrem PKW eingeklemmt war. Die Versorgung der verletzten Personen übernahm der Rettungsdienst, wodurch sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf die technische Rettung der eingeklemmten Person konzentrieren konnte. Während des gesamten Einsatzes wurde der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle umfangreich ausgeleuchtet. Zudem wurden sieben Ersthelfer vom PSU-Team betreut. Nachdem die Person aus ihrer misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben wurde, unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme.

Abschließend wurde die Einsatzstelle gereinigt und an die Polizei übergeben.

Bild- und Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119364/3794493

Weitere Artikel aus
Leopoldshöhe


Gegen Straßenlaterne geprallt

16. Oktober, 2017

Vandalen im Garten

02. Oktober, 2017

Feuer in der Gesamtschule

07. September, 2017