Lesen fördert und macht Spaß!

Sabine Deppenmeier (stehend links mit Melanie Köchling) liest vor, während Mütter und Kinder die gespendeten Bücher neugierig kennenlernen.

Gemütlicher Vorlesenachmittag in der OGS macht Lust auf Buch

Lügde. Die Zuhörer versinken noch ein bisschen tiefer in ihre gemütlichen Stühle, machen es sich bequem und lauschen der Stimme der Vorleserin Sabine Deppenmeier. Hier, in der Offenen Ganztagsschule der Johanniter in Lügde, wo normalerweise Grundschulkinder toben, Hausaufgaben machen und lesen, sind es diesmal die Eltern, die in den Genuss eines Vorlese-Nachmittags kommen. „Beim Zuhören fühlen wir Erwachsenen uns wieder in die Kindheit zurückversetzt und erleben nochmal das tolle Gefühl der Geborgenheit und, wie unsere Fantasie erwacht“, schwärmt Sabine Deppenmeier vom Detmolder „Buchhaus am Markt“.

 

Deppenmeier möchte Eltern zum Vorlesen begeistern und hält daher regelmäßig Fachvorträge zum Thema Leseförderung und zeigt Eltern, wie sie geeignetes Lesematerial für ihre Kinder erkennen. Normalerweise besucht sie dafür Kindergärten im Kreis Lippe. Nun ist sie erstmal bei einer Offenen Ganztagsschule einer Grundschule zu Gast. „Unsere älteren Kinder können zwar schon selbst Lesen. Aber beim Vorlesen passiert viel mehr, als das reine Erzählen einer Geschichte“, begründet die Leiterin der Johanniter-OGS Melanie Köchling, den ungewöhnlichen Besuch. Sie und ihr Team von Erzieherinnen lesen den Kindern in der Nachmittagsbetreuung deshalb häufig vor und erleben, wie selbst die unruhigsten Rabauken dann zum geduldigen Kuscheltier werden.

 

„Lesen macht empathischer für die Gefühle anderer. Kinder, denen häufiger vorgelesen wird, können Konflikte besser lösen und haben ihre Gefühle besser im Griff“, erklärt Sabine Deppenmeier und verweist auf eine Studien der Stiftung Lesen aus dem Jahr 2015. Außerdem bedeutet Vorlesen Nähe zu den Eltern, zur Ruhe kommen und erleichtert das Erlernen der Sprache. „Leider erleben wir, dass heutzutage immer weniger Eltern ihren Kindern vorlesen“, berichten Köchling und Deppenmeier übereinstimmend.

 

Die teilnehmenden Eltern interessiert besonders, welche Bücher Buchhändlerin Deppenmeier für welches Alter empfiehlt. Am Ende des gemütlichen Vorlesenachmittags hat Sabine Deppenmeier noch ein besonderes Geschenk aus ihrem „Buchhaus am Markt“ für die OGS dabei: ein Bücherpaket in Wert von 360 Euro. Gesponsert werden dieses Paket sowie die bundesweiten Vorlesenachmittag von sieben Kinderbuchverlagen, darunter Diogenes, Duden, Carlsen, Loewe und Ravensburger.

Bild- und Textquelle:  Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Weitere Artikel aus
Lügde


Abheben auf der Emmer-Messe

07. April, 2018

28. März, 2018