Gegen Baum gefahren

Quelle: Pixabay

Oerlinghausen. Auf der Detmolder Straße hat am späten Donnerstagnachmittag ein 47-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Ford verloren und ist gegen einen Baum geschleudert. Zeugen beobachteten den dunklen Ford, als er gegen 17.15 Uhr in Fahrtrichtung Oerlinghausen mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit in der 50er-Zone beim Durchfahren einer Kurve ins Schleudern geriet. Der Wagen „mähte“ einen Leitpfosten um und berührte danach einen Baum, bis er schließlich am Straßenrand stehen blieb. Der Fahrer verletzte sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 47-Jährige aus Bielefeld unter Alkoholeinwirkung stand und ließ eine Blutprobe von ihm entnehmen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. Der Ford musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr kam ebenfalls zu Einsatz, weil aus dem Auto Flüssigkeiten ausgelaufen waren und streute die Straße ab. Gleichzeitig wurde die Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Unfallstelle mit max. 30 km/h beschildert. Bis gegen 19.00 Uhr war die Detmolder Straße dort gesperrt.

Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3898867

Weitere Artikel aus
Oerlinghausen

Mit Polizeifahrzeug kollidiert

17. Oktober, 2018

Scheibe an Pkw eingeworfen

14. Oktober, 2018


Einbruch in Fachgeschäft

27. September, 2018