Maskiert durch die Siedlung

Quelle: Pixabay

Oerlinghausen. Aufmerksame Zeugen aus dem Bereich der Mackenbrucher Straße in Helpup meldeten der Polizei am frühen Freitagabend gegen 17.30 Uhr vier verdächtige Personen, die, mit Sturmhauben maskiert, bereits mehrere Grundstücke betreten hatten. Die Zeugen befürchteten, dass die Personen Einbruchdiebstähle begehen wollten und dazu „lohnenswerte Objekte“ in der Siedlung suchten. Durch unverzüglich entsandte Zivilkräfte der Polizei wurden die vier maskierten Personen in der Gartenstraße angetroffen und in Gewahrsam genommen. Es handelte sich um vier junge Oerlinghauser im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Bei ihrer Befragung gaben alle vier an, „sich nichts dabei gedacht zu haben, maskiert durch eine Siedlung zu laufen“. Hinweise auf versuchte oder geplante Einbruchsdiebstähle ergaben sich nicht. Für den 18-jährigen hat die Sache aber doch noch ein strafrechtliches Nachspiel. Bei seiner Durchsuchung wurde ein verbotener Gegenstand bei ihm gefunden, der, ebenso sie die Sturmhauben, sichergestellt wurde. Ein Strafverfahren nach dem Waffengesetz wurde eingeleitet. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern zugeführt. Die Polizei bedankt sich auf diesem Weg noch einmal ausdrücklich bei den Zeugen, deren unverzügliche Meldung bei der Polizei zum Antreffen der Personen und zur Klärung des Sachverhaltes führte.

Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4138405

Weitere Artikel aus
Oerlinghausen

Gegenverkehr nicht gesehen

04. Dezember, 2018



Einbruch in Friseursalon

23. November, 2018