Zwei beste Freundinnen beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“

Detmold. Nach dem Erfolg beim Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ in Höxter und dem Preisträger Konzert im Schloß Neuhaus, haben die zwei besten Freundinnen Maitreya Heyer LaCour (15) und Theresa Tadday (16) beim Landeswettbewerb von Nordrhein Westfalen, der in der vergangenen Woche in Köln ausgetragen wurde, in der Kategorie „Pop-Gesang“ jeweils einen ersten Platz mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhalten. Beide werden privat unterrichtet von Meike Leluschko.

Die Deutsch-Amerikanerin Maitreya Heyer LaCour aus Horn-Bad Meinberg erhielt in der Altersgruppe IV 23 Punkte und Theresa Tadday aus Pivitsheide in der Altersgruppe V die volle Punktzahl von 25 möglichen Punkten. Maitreya begleitete sich selbst mit dem Klavier, der Gitarre sowie auf der Ukulele und wurde zusätzlich auf der Cajon von ihrem Gitarrenlehrer Guna Nada Das unterstützt. Theresa wurde durch ihren Bruder Paul-Simon begleitet (Klavier, Gitarre und Cajon).
Die fachkundige Jury zeigte sich insbesondere begeistert von den Eigenkompositionen der beiden Schülerinnen. Der diesjährige Bundeswettbewerb findet vom 6. bis 13. Juni 2019 in Halle/ Saale statt.

Bild- und Textquelle: Meike Leluschko

Weitere Artikel aus
Detmold

Einbrecher geht in U-Haft

26. Januar, 2021





Mutmacher in Herberhausen

18. Januar, 2021