Toller Start für „Gesund in Extertal“

Extertal-Bösingfeld. Gleich mit einem Besucherrekord startete Extertal Marketing e.V.  in die neue Vortragssaison „Gesund in Extertal“.  Über 80 Besucher  interessierten sich im übervollen Bürgersaal des Extertaler Rathauses für das Thema „Schmerzfrei durch Schmerztherapie von Liebscher & Bracht“. Die Bösingfelder Heilpraktikerin Claudia Heitkamp (Heilpraktikerin) informierte über dieses Gesundheitskonzept, dass vielen Schmerzpatienten ermöglichen soll, möglichst ohne Medikamente oder Operationen ein schmerzfreieres Leben zu führen. Diese Therapie basiert vor allem auf Eigeninitiative der Betroffenen. Die „Liebscher & Bracht Methode“ stellt Wissen und Hilfsmittel für die Selbstbehandlung zur Verfügung, mit denen man gegebenenfalls Schmerzen schnellt lindern kann. Eine Beratung und Therapie sollte allerdings vorausgehen. Claudia Heitkamp wies darauf hin, dass auch diese Schmerztherapie natürlich keinen 100-prozentigen Erfolg garantieren könne und dass in einigen Fällen Operationen das letzte Mittel seien. Zur Prophylaxe könne aber die Therapie in jedem Fall wirksam beitragen.  Die folgende sehr angeregte Diskussion bewies das große Interesse an diesem Thema. Der nächste Vortrag findet am Montag, 24. März um 19 Uhr in den Seminarräumen der Sternberg-Apotheke statt. Apothekerin Elke Grabenhorst informiert zum Thema „Nahrungsmittelunverträglichkeiten  – Wenn Essen zur Herausforderung wird“. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bild- und Textquelle: Marketing Extertal e.V.

Weitere Artikel aus
Extertal



Hundewanderung im Extertal

28. Februar, 2020


Einbruch in der Bruchstraße

11. Februar, 2020