3 junge Männer bei Unfall schwer verletzt

Quelle: Pixabay

Detmold. Drei junge Männer aus Lage wurden bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen in Detmold zum Teil lebensgefährlich verletzt. Die drei (20, 23 und 24 Jahre alt) waren mit dem leistungsstarken Mercedes Cabrio der Mutter des 20-jährigen auf der Bielefelder Straße in Richtung Detmold Innenstadt unterwegs, als der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Buswartehäuschen und im Anschluss gegen 2 Laternenmasten. Bei Eintreffen der Polizei hatten alle drei Männer trotz zum Teil lebensgefährlicher Verletzungen das Fahrzeug verlassen. Da vor Ort nicht zu ermitteln war, wer das Fahrzeug geführt hatte und durch den 20-jährigen Angaben zu einem vierten Insassen gemacht wurden, wurde durch mehrere Einsatzmittel der Polizei sowie unter Einsatz einer Drohne der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera die nähere Umgebung nach weiteren verletzten Personen abgesucht, es wurde aber niemand gefunden.

Die drei Verletzten wurden nach notärztlicher Erstversorgung mittels mehrerer Rettungswagen Kliniken in Bielefeld und Detmold zugeführt, wo sie stationär verblieben. Da bislang nicht feststeht, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt geführt hat und bei allen Insassen der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde bei allen dreien die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Pkw wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Die Bielefelder Str. war zwischen 06.00 Uhr und 10.30 Uhr im Unfallbereich komplett gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schützungen auf ca. 65.000 Euro.

Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4730676

Weitere Artikel aus
Detmold

Einbrecher geht in U-Haft

26. Januar, 2021





Mutmacher in Herberhausen

18. Januar, 2021