„Detmold zwischen Luther und Calvin- Reformation und kein Ende“

500 Jahre Thesenanschlag werden in 2017 gefeiert. Was bedeutete dieser Donnerschlag in der Weltgeschichte für das kleine Lippe und hier speziell für Detmold? Hatte Lemgo sich schon sehr früh für das Luthertum entschieden und dieses auch bis heute behalten, so wurde Detmold und damit ganz Lippe nachfolgend erneut reformiert. Dieses Mal calvinistisch. Doch Reformation heiß auch weitergehende Veränderung und so sollten die folgenden Jahrhunderte immer wieder Neuerungen bringen, die Lippe bis heute zu einem überraschenden, bunten Flecken in der kirchlichen Landschaft machen. Die Lippische Landeskirche als kleinste Landeskirche in Deutschland verwaltet ein interessantes Erbe, welches Gästeführerin Cornelia Müller-Hisje in ihrem Vortrag am Dienstag, 05. September 2017, im Haus am Kurpark, Parkstr. 63, in Bad Meinberg näher beleuchtet.

 

„„Zukunft braucht Herkunft“ jeden Dienstag, 19:30 Uhr, Haus am Kurpark, Parkstr. 63,
32805 Horn-Bad Meinberg.
Dauer ca. 1,5 Std.
Eintritt 5€, mit Gäste-/Einwohnerkarte frei

Bild- und Textquelle: GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH

Weitere Artikel aus
Horn-Bad Meinberg


Schrauben auf der Straße

15. August, 2018



Taxifahrer geprellt

29. Juli, 2018