Neue Ideen für die Städtepartnerschaft

Oerlinghausen. Zur Vorbereitung der 1. Olympiade zwischen Villers-lès-Nancy und Oerlinghausen im kommenden Juni weilte Bürgermeister Dirk Becker 3 Tage in der französischen Partnerstadt.

Hintergrund ist die Vereinbarung beider Bürgermeister, anlässlich des 30-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums mit neuen Angeboten der Städtepartnerschaft auch wieder neues Leben einzuhauchen. Insbesondere jüngere Generationen sollen für die Partnerschaft gewonnen werden und die Aktivitäten breiter aufgestellt werden.

Hierzu ist für den kommenden Juni über Fronleichnam eine 4-tägige Reise nach Villers-lès-Nancy geplant. Höhepunkt ist am Samstag die 1. Olympiade, wo in beliebten Sportarten wie Fußball, Leichtathletik, Handball oder Tennis die Kräfte gemessen werden. Zum Kennenlernen bieten die Franzosen auch Rugby an. Die Deutschen wollen den Franzosen das Korbballspiel näher bringen. Abschluss des olympischen Vergleichs bildet natürlich ein großes Boule-Turnier mit anschließendem Grillfest.

Bereits am Freitag startet um 10 Uhr ein Angebot für Kinder bis 12 Jahre, gemeinsam mit rund 600 Kindern aus Villers 40 unterschiedliche Sportarten kennenzulernen. Alternativ sind eine Schatzsuche und der Besuch im botanischen Garten im Angebot. Ein gemeinsames Barbecue im Schlosspark mit anschließendem Musikfest rundet den Tag ab.

Am Samstag besteht die Möglichkeit, nach der Olympiade den Abend in Nancy zu verbringen und an der beeindruckenden Lasershow auf dem Platz Stanislas teilzunehmen, wo die historischen Gebäude in eine beeindruckende Lichtershow eingebettet werden.

Die Oerlinghauser Delegation wird möglichst geschlossen auf dem naheliegenden Campingplatz in Mobilheimen und Zelten untergebracht.

Nähere Informationen werden nach Abschluss der Planungen im Herbst bekanntgegeben. Alle Bürgerinnen und Bürger die sich für eine Teilnahme interessieren können sich aber jetzt schon per E-Mail unter k.werner@oerlinghausen.de oder per Telefon unter 05202-493-36 bei der Verwaltung melden. Insbesondere die Teilnahme von Familien, Kindern und Jugendlichen sowie aktiven Mitgliedern der Vereine wird angestrebt

Neben der Vorbereitung der Olympiade fand auch eine kleine Gedenkveranstaltung für die kürzlich verstorbene Vorsitzende des Vereins BRAVO, Françoise Lutzeier, statt. In Anwesenheit der beiden Bürgermeister sowie zahlreicher Vereinsvertreter würdigte der langjährige Weggefährte Guy André die Verdienste von Françoise Lutzeier.

Bild- und Textquelle: Stadt Oerlinghausen

Weitere Artikel aus
Oerlinghausen

Maskiert durch die Siedlung

09. Dezember, 2018


Gegenverkehr nicht gesehen

04. Dezember, 2018



Einbruch in Friseursalon

23. November, 2018