Brand eines Einfamilienhauses

Quelle: Pixabay

Lage/Müssen.  Um kurz nach 01.00 Uhr in der Nacht zu Donnerstag ging bei der Feuerwehr die Meldung über einen Wohnhausbrand in Lage-Müssen am Neudörnweg ein. Aus bislang ungeklärten Umständen war ein Einfamilienhaus samt Carport in Brand geraten. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl bereits teilweise in Flammen. Die elf Bewohner konnten das brennende Haus rechtzeitig unverletzt verlassen. Aufgrund der Rauchentwicklung und des Funkenflugs wurde auch ein benachbartes Mehrfamilienhaus vorübergehend evakuiert. Die Bewohner des Hauses wurden von der Feuerwehr in bereitgestellten Rettungsbussen versorgt. Die Löscharbeiten, sowie die Betreuung der Betroffenen am Brandort wurden durch 65 Feuerwehrleute der Stadt Lage gewährleistet. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von ca. 500.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4142109

Weitere Artikel aus
Lage

Kleinbrand im Freien

24. September, 2021

Giftköder aufgefunden

14. Juli, 2021


Gute Zusammenarbeit

31. Mai, 2021