Rettungsassistenten und Polizeibeamte angegriffen

Quelle: Pixabay

Detmold. Am Freitagabend kam es am Detmolder Bahnhof zu einem Vorfall, bei dem der Rettungsdienst und die Polizei von einem Mann angegriffen wurden. Der Rettungsdienst war mit Notarzt zu einer verletzten Person in Höhe der Fahrradabstellplätze ausgerückt. Während der Behandlung der Person im Rettungswagen (RTW) versuchte ein betrunkener 27-Jähriger den Rettungswagen zu stürmen. Er schlug kräftig gegen Tür und Fenster des RTW und stieß dabei Drohungen gegen das Rettungspersonal aus. Dadurch wurden die Rettungsmaßnahmen erheblich behindert. Die herbeigerufene Polizeistreife versuchte anschließend, diese Störungen zu verhindern. Dabei bedrohte der Mann die Beamten und wollte sie schlagen. Er wurde zur Gefahrenabwehr unter Widerstand in Gewahrsam genommen. Ermittlungen ergaben, dass er ohne festen Wohnsitz ist und zuvor mit dem verletzten Mann Drogen und Alkohol konsumiert hatte.

Textquelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4183029

Weitere Artikel aus
Detmold

Karrierestart mit Bestnote

20. Februar, 2019

Betrunkener Mann angefahren

19. Februar, 2019

Auf frischer Tat ertappt

19. Februar, 2019


Sattelzug abgebrannt

17. Februar, 2019