Lügder Wanderwege ausgezeichnet

Foto: Deutscher Wanderverband

Auszeichnung als Qualitätswege durch Deutschen Wanderverband

Nach einem über dreijährigen Prozess hat der Deutsche Wanderverband den Kreis Lippe als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Damit ist Lippe als „Land des Hermann“ in den exklusiven Reihen von lediglich sechs Regionen in Deutschland aufgenommen worden, in denen das Wandern auf besonders hohem Qualitätsstandard möglich ist. Die Verleihung fand im Rahmen des Wandergipfels am 21. und 22. Mai in Detmold statt.

Über drei Jahre lang hatten unter der Leitung der LTM zahlreiche Menschen, Unternehmen, Touristiker, Institutionen und Vereine in Lippe an der Qualifizierung der Wanderinfrastruktur und der Wanderwege im Kreis Lippe mitgewirkt. Das gesamte Wanderwegenetz wurde dabei unter die Lupe genommen, optimiert, neu ausgeschildert und mit neuen Wandermobiliar sowie Wanderkarten ausgestattet. Auch im Lügder Stadtgebiet wurden zahlreiche Wanderwege gemäß der Vorgaben des Deutschen Wanderverbands überarbeitet. Zwei dieser Wege erhielten nun eine ganz besondere Anerkennung und wurden im Rahmen des Wandergipfels als Qualitätswege „Entdeckertouren“ ausgezeichnet. Der Klosterweg in Falkenhagen sowie der Lügder Osterbergweg dürfen sich zukünftig mit diesem Prädikat schmücken. Beide Wege zeichnen sich durch einen besonders großen Qualitätsstandard aus. Dazu zählen unter anderem landschaftliche Vielfalt, eine gute Beschilderung, attraktive Rastmöglichkeiten und ein Erlebnisfaktor mit tollen Ausblicken und Hintergrundinformationen zur Natur und Historie der Orte. „Die Auszeichnung der beiden Wege freut uns außerordentlich und macht uns stolz. Unser großer Dank gilt unseren Ehrenamtlichen, die diese Wege entwickelt haben und mit viel Engagement pflegen“, so Carolin Nasse, Geschäftsführerin Lügde Marketing e.V.. „Wir laden alle Wanderfreundinnen und Wanderfreunde ein diese und unsere vielen weiteren Wege zu erkunden. Unsere Tourist-Information sendet gerne ausführliches Infomaterial über unser Angebot zu.“ – ergänzt Frau Nasse.

Hintergrundinformationen zum Projekt:

Um das touristische Potenzial der Region besser auszuschöpfen, hat die Lippe Tourismus & Marketing GmbH unter der Projektleitung des Geschäftsführers Günter Weigel die Initiative ergriffen und gemeinsam mit dem Kreis Lippe und den Wandervereinen im Kreis Lippe das Projekt Qualitätswanderregion Wanderbares Deutschland auf den Weg gebracht.

Das Förderprojekt der „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“ hat zur Ertüchtigung der gesamten Wanderregion eine Förderung mit dem Gesamtvolumen von 2,1 Millionen Euro erhalten. Der Kreis Lippe beteiligte sich mit 20 Prozent. Das Vorhaben „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“ wurde aus Mitteln der Bund-/ Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.

Weitere Informationen zur Qualitätsregion Wandern Kreis Lippe gibt es unter www.land-des-hermann.de/qualitaetswanderregion-lippe

Aloys Steppuhn (Vizepräsident der Europäischen Wandervereinigung) und Staatssekretär Christoph Dammermann (Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) überreichen die Urkunden. Für Lügde nehmen Carolin Nasse und Josef Hoppenstock die Urkunden entgegen.

Bild- und Textquelle: Stadt Lügde

Weitere Artikel aus
Lügde

Sonntags im Park 2022

17. Juni, 2022

Tankstelle ausgeraubt

23. Mai, 2022

1. Lügder Maifest

11. Mai, 2022


Osterräderlauf in Lügde

16. April, 2022

Lügde blüht auf

10. März, 2022