„Kräuterschätze in Lippe“ geführte Kräuterwanderung

Mit wilden Kräutern den Speiseplan aufpeppen

Einen guten Einstieg in das Thema bietet  eine weitere der beliebten Kräuterwanderungen unter der Leitung  von Bodo Westerhove in der Paradiesmühle in Lügde-Rischenau.

Welche Wildpflanzen sich gut für die heimische Küche eignen, erfahren die  Besucher bei interessantem Informations- und Erfahrungsaustausch  während des Kräuterseminars.

Am Wegesrand wächst nur ungenießbares Unkraut? Weit gefehlt! Denn viele der unscheinbaren Pflanzen, die sich an Feld-und Waldwegen finden, sind wahre Delikatessen mit denen sich unsere  heimische Küche toll aufpeppen lässt. Mehr noch: Im Gegensatz zu den hochgezüchteten Salat- und Gemüsepflanzen besitzen die essbaren Wildvertreter noch ihre ursprünglichen Inhaltsstoffe, die neben ihrem kulinarischen  auch einen gesundheitlichen Wert haben.

Welche Wildpflanzen sind eigentlich genießbar und können ohne Bedenken verwendet werden? Wie unterscheidet man Genießbare von eventuell  giftigen Doppelgängern?

Und wie lassen sie sich in der heimischen Küche am besten einsetzen, um Gerichte aufzupeppen oder gar gänzlich neue zu kreieren?

Diese und ähnliche Fragen werden den  interessierten  Gästen während der fachkundig geführten Kräuterwanderung  über das Gelände der Rischenauer Paradiesmühle und über die Felder Lippe-Biesterfelds beantwortet.

Hier wächst in ständigem Wechsel der Jahreszeiten eine große Vielzahlfalt der unterschiedlichsten Kräuter-  und Wildgemüsepflanzen. Bodo Westerhove  öffnet auf der  rund zwei bis zweieinhalb  Stunden dauernden Führung  durch die schöne Natur die Augen seiner Teilnehmer für die leckeren Delikatessen am Wegesrand.

Die Erkundung der natürlichen Standorte der Pflanzen steht dabei genauso auf dem Programm wie die Frage, was beim Sammeln und Zubereiten der Kräuter zu beachten ist.

Im Anschluss erwartet den  Teilnehmer  eine  Verkostung der gesammelten Kräuter, speziell zubereitet in einer eigens hierfür entwickelten  leckeren Variante des Lippischen Pickerts an einer Wildkräutermousse, der nach solchen Exkursionen exklusiv  in der Paradiesmühle angeboten wird.

Die Kräuterführungen starten jeweils um 10 Uhr an der Paradiesmühle und werden in diesem Jahr jeweils samstags am 24.6., 15.7., 12.8., 16.9., 30.9., und 14.10.2017 angeboten. Die Teilnahmegebühr inklusive des pikanten Kräuterpickerts beträgt 15,– €. Für geschlossene Gruppen ab 10 Personen sind auch individuelle Führungen zum Wunschtermin buchbar.

Weitere Informationen gibt es direkt in der Paradiesmühle unter www.paradiemuehle.de  oder telefonisch: 05283 94 92 91

Bild- und Textquelle: Paradiesmuehle

Weitere Artikel aus
Lügde

Krimi-Nacht-Wanderung

27. September, 2018


Opferstock aufgebrochen

21. September, 2018